Messtaster

Ihnen stehen Messtaster in vier unterschiedlichen Sensortechnologien zur Auswahl

Ratgeber Messtaster

Messtaster

Potentiometrische, magnetische und optische Messtaster

Messtaster detektieren lineare Verfahrwege mit einem Tastkopf, der auf einer Schubstange eines Wegsensors verschraubt ist. Sie werden für die direkte mechanische Abtastung von Oberflächenstrukturen oder als Präzisions-Endschalter verwendet. Für diese Aufgaben stehen Messtaster mit oder ohne Schubstangen-Rückstellfeder zur Verfügung und detektieren Wege mit einer Genauigkeitsklasse ab 1 µm.

Für die Messwertaufnahme sind mechanische Verfahrwege ab 1,3 mm bis zu 200 mm mit potentiometrischen, optoelektronischen oder magnetischen (induktive oder auf Hall-Basis) Sensortechnologien vorhanden. Jedes Messsystem bietet für sich Vorteile in Abhängigkeit der jeweiligen Applikation. Oftmals ist eine individuelle Abstimmung für anspruchsvolle Applikationen nötig.

MEGATRON ist Ihr Partner für die individuell abgestimmte Produktoptimierung exakt auf Ihre Applikation. Unser Anspruch ist, das funktionell ökonomisch beste Ergebnis zu liefern. Mit hoher Liefertreue und gesicherten Qualitätsprodukten setzen wir auf langfristige Partnerschaften und begleiten Sie über die gesamte Lebensdauer Ihrer Anwendung.


Ratgeber Messtaster
Schließen

Was ist ein Messtaster?

Ein Messtaster ist ein Wegsensor, der lineare Verfahrwege detektiert. Er besitzt an einem Ende der Schubstange ein Gewinde, auf dem ein Tastkopf verschraubt ist. Mit diesem Taster werden Objekte mechanisch „abgetastet“, um die Oberflächenstruktur (Dicke, Höhe, Tiefe) zu ermitteln. In der Regel wird dafür ein Wegtaster mit Rückstellfeder verwendet. Dabei drückt die Feder die Schubstange samt Taster gegen das Objekt. Je nach Applikation kann so die Position komfortabel erfasst werden, z. B. für unterschiedliche Höhen oder Tiefen auf einer Oberfläche. Für die Mechanik und Sensorik der Messeinheit heißt das: Ändert sich das Niveau auf der Objektoberfläche, so wird die Schubstange in die jeweilige Richtung bewegt. Diese mechanische Bewegung wird von der Schubstange auf ein Sensorelement „übertragen“ und in elektrische Signale gewandelt.


Sensortechnologien

Wir bieten unsere Messtaster mit folgenden Sensortechnologien an:

  • Linearpotentiometer mit Taster
  • Induktive LVDT-Taster
  • Inkrementale Messtaster
  • Hall-Effekt mit Rückstellfeder

Die Messwertaufnehmer liefern je nach Technologie analoge, absolute oder inkrementale Signale. Zur Weiterverarbeitung der analogen Signale stehen Ihnen unsere Messverstärker IMA2-R für potentiometrische und IMA2-LVDT induktive Sensoren zur Verfügung.

Mit induktiven Messtastern lassen sich sehr kleine und genaue Messwerte ermitteln. Zusätzlich sind diese Sensoren besonders bei ungünstigen Umweltumgebungen gut einsetzbar. Wir bieten Produkte mit hohem IP-Schutz, für hohen atmosphärischen Druck sowie für hohe Temperaturbereiche an.

Die inkrementalen Wegsensoren mit optoelektronischer Sensorik messen quasi eine echte Wegstrecke. Dies geschieht über einen Glasmessstab, der ein extrem genau gefertigtes Strichgitter bietet und so eine Genauigkeit von bis zu 1 µm erzielt. Sie sind für Anwendungen in der Messtechnik bestens geeignet.

Unsere Linearpotentiometer sind unsere Alleskönner. Und zwar in dem Sinn, dass sie auch immer dann zum Einsatz kommen, wenn es die Applikation erlaubt. Sie bieten die Vorteile der potentiometrischen Technologie und sind in einem großen Variantenreichtum erhältlich.


Betätigungskraft und Federrate

Die Betätigungskraft für Messtaster mit Schubstangen-Rückstellfeder wird bei Raumtemperatur ermittelt. Es handelt sich bei einer Feder um eine mechanische Komponente, dessen Eigenschaften sich in Abhängigkeit der Umgebungstemperatur sowie im Zuge der Benutzungshäufigkeit verändern können.

Oftmals ist es nötig die Betätigungskraft auf die Umgebungsbedingungen abzustimmen. Wir bieten für solche Fälle die Möglichkeit der Produktoptimierung und passen Betätigungskraft oder auch die Federrate an.  

Ein Hinweis an dieser Stelle: Bitte geben Sie keine Schläge auf den Messtaster, da er sonst mechanischen Schaden nehmen kann. Z.B. nicht im eingefahrenen Zustand schlagartig herausfedern lassen.


Montage-Hinweise

Für die Montage gibt es z.B. Montageblöcke oder Klemmflansche. Zum Längenausgleich zwischen unserer LVDT Sensoren und der zu messenden Oberfläche haben wir auch Kernverlängerungen im Programm. Messtaster sollten im rechten Winkel zur Messgrundplatte oder -oberfläche angebracht werden. Sensoren der Serien MSO und MSV sollten auf einer planen Oberfläche montiert sein.

16 Ergebnisse gefunden
Ergebnisse anzeigen
Meine Produkte
Schließen
Loading...