Potentiometrischer Wegsensor MM10

Wegsensor im Mini-Design mit beidseitig geführter Schubstange


Messweg: Von 8 bis 15 mm in 4 Varianten
Gehäuse: Rechteckprofil
Profilabmessung: 7 x 8 mm
Sensor-Technologie: Potentiometrisch
Schutzart: IP40
Bauform: Beidseitige Schubstange mit u. ohne Rückstellfeder
Auflösung: Stufenlos

Die Serie MM10 ohne Rückstellfeder / MMR10 mit Rückstellfeder wird in Applikationen mit sehr geringen Platzverhältnissen eingesetzt, die einen miniaturisierten Wegsensor mit hoher Lebensdauer, hoher Genauigkeit und beidseitig geführter Schubstange benötigen.

Die Linearpotentiometer der Serie MM10 / MMR10 sind besonders platzsparend konstruiert und deshalb für Applikationen mit beengten Platzverhältnissen sehr gut geeignet. Die potentiometrische Wegmessung erfolgt im MM(R)10 mit einem hochauflösenden Leitplastik-Widerstandselement. Dank dieser Comolded-Leitplastik-Technologie und dem hochwertigen Sinterlager besitzt der kompakte Weggeber eine sehr gute Lebensdauer und eine hohe Genauigkeit aufgrund seiner guten Linearität. Das potentiometrische Messprinzip kommt ohne elektronische Signalumformung aus. Das Signal ist ohne Verzögerung nach Ein- und Ausschalten verfügbar sowie temperaturstabil und robust gegenüber EMV Einflüssen.
Die mechanische Erfassung der Linearbewegung erfolgt beim Weggeber MM10 / MMR10 durch die beidseitig geführte Schubstange. Zur Ankopplung kann der Wegsensor sowohl als Taster als auch mit geführter Schubstange eingesetzt werden. Die innen- oder außenliegende Rückstellfeder erschließt zusätzliche Anwendungsfelder. Der Linearpotentiometer MM(R)10-15 mit Lötpins ist für die direkte Integration auf der Leiterplatte vorgesehen.
Kundenspezifische Anpassungen am Kabel (Länge, Konfektionierung mit Stecker) oder an der Schubstange (Länge, Gewinde, Abflachung...) sind auf Anfrage möglich.





Loading...