Produktliste Wegsensoren: Induktive Positionssensoren

1 Ergebnisse gefunden in Induktive Positionssensoren
















Induktive Wegmessung

LVDT = Linear Variable Differential Transformer (Differentialtransformator)

Ein LVDT Wegmesser besteht aus einer Primärspule und zwei Sekundärspulen und einem Weicheisenkern, welcher auf einem Messstab befestigt ist. An der Primärspule wird eine konstante Frequenz angelegt (i.d.R. im Bereich von 1…10kHz). Die Sekundärspulen sind gegenphasig in Reihe geschaltet. Befindet sich der Weicheisenkern mittig zwischen den Sekundärspulen, dann ist die Ausgangspannung 0V, da sich die Magnetfelder in den Sekundärspulen aufheben. Wird der Weicheisenkern nach rechts bewegt, so liegt eine ungleiche Kopplung vor und es wird eine stetig ansteigende Spannung erzeugt. Wird der Weicheisenkern nach links bewegt, so liegt eine ungleiche Kopplung vor und es wird eine stetig ansteigende Spannung erzeugt.
Das Verhältnis der Spannungen wird von der Elektronik differentiell ausgewertet und üblicherweise in ein normiertes Ausgangssignal (0...10 V, 4...20 mA, etc.) umgewandelt. Innerhalb des spezifizierten Messbereiches weisen LVDT-Sensoren eine sehr gute Linearität auf.

Vorteile von LVDT Wegmessern:

  • Erfassung von sehr kleinen Wegänderungen
  • Quasi unendlich hohe Auflösung






Loading...