Produktliste Präzisionspotentiometer: Draht-Einwendel-Potentiometer

7 Ergebnisse gefunden in Draht-Einwendel-Potentiometer
























Draht-Potentiometer

Draht-Potentiometer sind in Ein- und Mehrwendel-Versionen verfügbar. Draht-Potentiometer besitzen einige Vorteile gegenüber anderen Potentiometer-Technologien. Die zulässige Strombelastung des Signalausganges entspricht dem max. Schleiferstrom und ist wesentlich höher als bei der Leitplastiktechnologie. Somit eignen sich Drahtpotentiometer auch für Applikationen mit sogenannter Rheostat-Beschaltung als veränderlicher Widerstand. Bei der Spannungsteilerschaltung werden üblicherweise Ströme im µA-Bereich beaufschlagt. Das hat den Vorteil hoher Robustheit gegen parasitäre Widerstande zwischen Widerstandselement und Schleifer. Aber einige Applikationen (wie ältere speicherprogrammierbare Steuerungen) haben oft keine Möglichkeit zum Anschluss in die vorteilhafte Spannungsteilerschaltung. Hier können nur Potentiometer mit Drahttechnologie verwenden werden, die auch Schleiferströme >10 mA aushalten, ohne Schaden zu nehmen (Leitplastikpotentiometer werden bei den hier oft erforderlichen Strömen von >10 mA überlastet bzw. zerstört). Mit Drahtpotentiometern können sehr gute Linearitäten und sehr hohe elektrisch wirksame Drehwinkel ≤355° erreicht werden (Multiturn-Varianten ≥7200°). Hochohmige Drahtpotentiometer haben eine höhere Auflösung. Die Drahttechnologie ist normalerweise wesentlich robuster gegen Vibrationen als die Leitplastiktechnologie, insbesondere in Einsatzfeldern mit niederfrequenten Schwingungen wie zum Beispiel bei Diesel-Antriebsaggregaten in Schiffen. Jedoch ist die Lebensdauer von Drahtpotentiometern deutlich geringer als bei anderen potentiometrischen Technologien. Auch gibt es eine leichte Stufung des Ausgangsignales, die aufgrund der Ganghöhe der Wicklung des Widerstandsdrahtes entsteht.
Die Herstellung des Widerstandselementes stellt hohe feinmechanische Anforderungen im Produktionsprozess und nur einige wenige stellen sich dieser Herausforderung: Es wird ein haardünner Widerstandsdraht unter einer definierten Spannung um einen Trägerkern gewickelt.
Drahtpotentiometer werden aus den genannten Gründen gerne in mobilen bzw. Handheld-Applikationen eingesetzt. Letztere benötigen keine sehr hohen Lebensdauereigenschaften und sind vor allem in hochohmiger Ausführung sparsamer im Leistungsverbrauch, als übliche Halleffekt-Sensoren. Zusätzlich besteht die Möglichkeit das Betriebsdrehmoment zu verändern (z. B. 2-3 Ncm @ Raumtemperatur), um beispielsweise eine unbeabsichtigte Verstellung  durch Vibrationen der Maschine  zur verhindern.
Unsere Drahtpotentiometer stehen in Bushing- oder Servoflansch-Versionen mit in ihren speziellen Eigenschaften zur Auswahl. Eine Vielzahl ist mit oder ohne mechanischen Stopp, mit optional rückseitiger Welle, Mittenanzapfung(-en) und in Tandem- / Mehrgangausführungen verfügbar. Wir bieten auf Anfrage viele Anpassungen wie zum Beispiel Achsmodifikationen, spezielle Drehmomente, abgedichtete Gehäuse, spezielle elektrische und mechanische Drehwinkel, spezielle Widerstands- und Linearitätstoleranzen, Montage von Antriebsrädern und sonstigen Mechanikteilen, Konfektionierung von Kabeln und Steckern u.v.m.




Loading...